Box mit Blüte und Himbeerzucker

Spoiler… Weiter unten gibt’s den Text als Freebie zum Download.

Für eine Veranstaltung mit ca. 80 Gästen wollte ich zusammen mit Freunden kleine Gastgeschenke basteln. Es sollte frühlingsfrisch aussehen und lecker sein. Beim brainstormen kam die Idee einer kleinen Box mit Blüte. Ich hab ein bisschen gesucht, naja ehrlich gesagt hab ich ganz schön lange gebraucht, um herauszufinden, welche meiner Stanzformen, in welcher Kombi auch immer, hübsche Blüten abgeben. Habe dann drei Blüten zur Auswahl vorgelegt. Zur A.U.S.W.A.H.L., Leute. – Man wollte alle drei. Menno! – Naaa gut.

Als leckerer Inhalt für die Box war meine Idee:

Himbeerzucker selbst herstellen

Also, ich, Beeren aufgetaut, Saft rausgequetscht, mit Zucker vermischt. Ab in den Ofen. 2 Std., 3 Std., 4 Std…. Orrrrr! Kurz vorm Ausrasten. Der Mist trocknet einfach net. Ich will aber jetzt schlafen geh’n! Wutentbrannt aus dem Ofen geholt. Ich schmeiß das weg. Mmmmh, ist aber knallheiß. Oke, lass ich’s halt bis morgen stehen. Neuer Tag, neues Glück, hehe, die Hoffnung stirbt zuletzt: Blech wieder in den Ofen. 2 Std., 4 Std., 10 Std., ungelogen! So eine K….! Immer noch net trocken. Rausgeholt, ich stocksauer. Alles in die Tonne gekloppt. Kurzentschlossen über’s www Himbeerpulver aus gefriergetrockneten Beeren bestellt. Zucker und Pulver vermischt. 2 trockene Zutaten verrühren. Kann ich.

Hab vor zwei Jahren Himbeersalz gemacht. Hat 2 Std. im Ofen gebraucht. Perfektes Ergebnis. Was lerne ich jetzt daraus? Zucker ist kein Salz. Oder was …

80 kleine Boxen

und Blüten vorzubereiten, damit wir dann gemeinsam basteln konnten, war schon echt herausfordernd. Wieviel Zeit brauche ich dafür überhaupt? Keine Ahnung. Na, ich fang einfach mal an. Lalala…, macht Spaß. Yo, könnt‘ jetzt mal ’ne Spur schneller gehen. Boah, ich kann net mehr. Ach komm schon, noch ein bisschen. Okeee. Aaargh! Rückenschmerzen. Ignorieren.  Was fertig ist, ist fertig. Arm tut auch langsam weh von der Kurbelei an der Big Shot. Komm, egal. Jetzt hast Du’s doch fast. Na guuut. Mach ich’s halt fertig. Au. Du bist doch echt bekloppt. Alles auf einmal. Also echt!

Quadrate für die Boxen zuschneiden, Blüten, die aus bis zu 5 Teilen bestehen, 2 Blätter, Anhänger, das Wort „Himbeerzucker“ und kleine Blüten für die Döschen ausstanzen. War’s das jetzt? Also 80 x 5 Blütenteile + 80 x 2 Blätter + 80 x Anhänger + 80 x „Himbeerzucker“ + 80 x 2 kleine Blüten. Also 880 Teile. 880 Teile?? Ich wundere mich gerade, dass ich nicht tot umgefallen bin. Memo an mich: Nie wieder so aufwendige Bastelarbeiten in hoher Stückzahl. Nie wieder!

So, jetzt aber mal zur

Anleitung

Material: 14,7 x 14,7 cm farbiger Tonkarton für die Box und einen 20 x 2 cm Streifen Tonkarton für die Banderole.

Gefalzt wird auf dem Envelope Punch Board:

Anlegen bei 4,2 cm
-> Stanzen
-> Falzen
-> nach links schieben und

anlegen bei 10,5 cm
-> Stanzen
-> Falzen
-> um 90° drehen

Bei allen Seiten wiederholen
Ecken abrunden

An den gestrichelten Linien schneiden und die Ecken nach innen einkleben. Die beiden letzten Ecken erst mit Kleber einstreichen und dann zusammenkleben. Sonst gibt das mit der letzten Ecke nur Gefummel…

Die Banderole direkt an der Box knicken, dann passt sie auch richtig drum herum. Enden zusammenkleben und mit Blüte dekorieren.

Hier kannst Du Dir die Anleitung zum Ausdrucken runterladen:

PDF Bastelanleitung für kleine Box

Und hier als freebie/Geschenk den Bibelvers und das Wort „Himbeerzucker“ im png- und jpg-Format:

Text-Download (zip-Ordner)

zum persönlichen Gebrauch. Keine kommerzielle Nutzung

Und was macht man nun mit Himbeerzucker eigentlich so? Schmeckt im Tee, auf Milchreis & Pfannkuchen, als Zuckerrand an Heidesandplätzchen oder Cocktailgläsern (macht man sowas eigentlich noch?), in der Salatsauce …

Verwendete Stempel:
Bastelkaffee Digi-Stamps „Bibelvers“ und „Himbeerzucker“

Verwendete Stanzformen:
Für die weiße Blüte – Stampin‘ Up Bouquet, Sizzix/Tim Holtz Tattered Florals
Für die lila Blüte – Stampin‘ Up Bouquet, Sizzix Build a flower
Für die pinke Blüte – Stampin‘ up Bouquet, docraft Gerbera
Für den Vers – die-namics tags
Für die Döschen-Deko – Spellbinders Kreis, Stampin‘ Up Itty Bitty Blüten

4 Kommentare

  1. Petra

    Liebe Claudia, sehr gute Beschreibung, steige ich gut durch. Und die Entstehungsgeschichte, einfach köstlich zu lesen, obwohl es dich ja offensichtlich viel Schweiß und Nerven gekostet hat. Wir als Helfer haben ja nur die schon vorbereiteten Sachen vollendet, aber eben, bei 80 Stück, eine Endlosarbeit. Aber auch schön, die fertigen Kästchen und Blüten zu bestaunen. 🙂

    Antworten
    1. Claudia (Beitrag Autor)

      Liebe Petra,
      das nächste Mal machen wir die Vorbereitungen auch zusammen … Oder? Mit Freunden zusammen basteln ist einfach immer wieder genial.
      Alles Liebe
      Claudia

      Antworten
      1. Petra

        Gerne! Freu mich schon drauf. Wann? 😉

        Antworten
        1. Claudia (Beitrag Autor)

          Sobald das nächste Event ansteht…
          Lieber Gruß
          Claudia

          Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.