Neujahr-Kerze

Für das neue Jahr habe ich eine Kerze mit 3 Dochten aus Kerzenresten gegossen. Die Farbkombi aus Kaffeebraun, Vanille und Apfelgrün gefällt mir total gut.

Das Glas ist ein altes, dickes Weckglas. Die Innenseite des Glases schimmert schön durch Hologrammglitter. Damit der gut hält habe ich vorher Kerzenmalmedium aufgepinselt. Für die Dochte mussten 3 Metallfüßchen aus Teelichtern dran glauben. Sie wurden die Halterungen für passend geschnittene Dochte (Meterware aus dem Bastelladen) und mit doppelseitigem Klebeband am Boden des Glases befestigt. Damit die Dochte gerade stehen, habe ich sie jeweils um ein Holzspießchen gebunden, welche oben quer über dem Glas lagen.

Die Kerzenreste befanden sich in Gläsern, die ich so in ein Wasserbad gestellt und geschmolzen habe. Nach dem Einfüllen einer Farbe habe ich das Wachs immer gut trocknen lassen.

Dekoriert habe ich das Glas mit ausgestanzten Sternchen. Vielleicht erinnern sie so ein bissi an Feuerwerk und einen guten Start ins neue Jahr.

Für dieses Projekt musste ich nichts neu kaufen. Nothing. Hab‘ nur Dinge verwendet, die ich zuhause hatte. Ich bin stolz auf mich. Yes!

Verwendete Stanzformen:
Spellbinders, Stampin’up

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.