Miniaturlaterne und Lebkuchenhäuschen als Tortendeko

Manchmal hat man plötzlich so Gedanken im Kopf. So kreative Gedanken, die einem die ganze Gehirnleistung lahmlegen, weil man über nichts anderes mehr nachdenken kann. Menno!

Mir hat da kürzlich ein paar Tage lang so eine Minilaterne durch den Kopf gespukt, die unbedingt da raus und rauf auf meine Torte als Dekoration wollte.

Für die Miniaturlaterne habe ich im www eine Bastelvorlage gesucht und diese stark verkleinert. Das gelbe „Glas“ ist aus Transparentpapier und der Mast ist ein Papierstrohhalm. Die Beleuchtung übernimmt ein kleines Ballonlicht, wie unten auf dem Foto zu sehen ist, welches ich aus einem LED-Luftballon gemopst habe.

Das Licht hat nur einen Durchmesser von ca. 1,5cm . Blöd ist, das es keinen Ein-/Ausschalter hat. Aber man kann viiielleiiicht nicht immer alles haben. Obwohl … schön wär’s schon. Allerdings leuchtet dieses Lichtchen (mit 2 LR41 Batterien) jetzt schon seit über vier Tagen ununterbrochen. Das finde ich echt beachtlich. Hatte nicht mit so einer langen Lebensdauer gerechnet. Die Torte hat nicht so lange durchgehalten…

Liebe Grüße
Claudia

Verwendete Stanzform:
Stampin‘ Up (Sternchen)

Schreibe einen Kommentar. Hinweise zur Prüfung von Spam-Kommentaren, Speicherung der IP-Adresse und Senden der e-mail Adresse an Gravatar: siehe Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.